Unsere Lebenslinien.

Wir bekennen uns zu folgenden Grundsätzen.

  • Geistliches Leben mit Jesus Christus im täglichen Hören auf das Wort der Heiligen Schrift, im Gebet, im Zeugnis und in der Tat

  • Fürbitte für die Schwestern und Brüder im PGB, für unseren Weg und unseren Dienst, für unsere Kirche und unsere Welt

  • Verbindliches Teilnehmen am Regionalkreis zur gegenseitigen Begleitung und Ermutigung im Leben, Glauben und Dienen

  • Bereitschaft, im PGB Seelsorge und Beichte zu empfangen und zu üben

  • Jährliche Teilnahme an einer Tagung des PGB

  • Ermutigendes Bezeugen des persönlichen Glaubens in der Begegnung mit Schwestern und Brüdern im gemeinsamen Dienst unserer Kirche

  • Verantwortliche Arbeit in den theologischen, kirchlichen und gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart

  • Mitgestaltung des missionarischen und evangelistischen Dienstes unserer Kirche und des geistlichen Gemeindeaufbaus

  • Regelmäßige finanzielle Unterstützung des PGB

 

 

Willkommen in einer starken Gemeinschaft.

Bild: Unsere Grundsätze

© Pfarrerinnen- und Pfarrergebetsbund (PGB)

Unser Hintergrund.

Wo wir herkommen.

  • Den Hintergrund zur Gründung im Jahr 1913 bildeten der Pietismus und die Erweckungsbewegung. Führende Persönlichkeiten waren unter anderem Ernst Modersohn, Walter Michaelis und Alfred Christlieb.

  • Neue Akzente für die theologische Studienarbeit ergaben sich nach 1945 angesichts verunsichernder Tendenzen in Theologie und Kirche.

  • Besonders seit den 80er Jahren beschäftigt uns die Frage nachmissionarischem Gemeindeaufbau und zeitgemäßer Evangelisation.

Unsere Gemeinschaft.

Wie wir uns organisieren.

  • Wir treffen uns regelmäßig in offenen regionalen Gesprächskreisen

  • Wir finden uns jeweils auf landeskirchlicher Ebene zusammen

  • Der Vorstand nimmt gemeinsam mit dem Arbeitskreis die Leitung des Bezirkes wahr

  • Die Vorstände aller Bezirke wählen einen Gesamtarbeitskreis, der für die überregionalen Aufgaben des PGB die Verantwortung trägt

  • Wir stehen in enger Verbindung mit unseren Schwesterorganisationen in Österreich, Schweiz und anderswo

  • Wir finanzieren unsere Aufgaben durch freiwillige Beiträge

  • Vereinsrechtlich ist der PGB als Pfarrerdienst e.V. organisiert

  • Wir geben die Zeitschrift "Theologische Beiträge" heraus, für Mitglieder kostenlos
Bild: Unsere Zeitschrift "Theologische Beiträge"

© Pfarrerinnen- und Pfarrergebetsbund (PGB)